Produkte › Gin

Wenn Ideen groß werden

Mit dem Gedanken einen Gin zu kreieren, trage ich mich bereits seit 2013 und ich habe seitdem schon einige Versuche unternommen und schließlich auch meinen Weg hin zu einem besonderen Gin gefunden. Für mich war es sehr wichtig, einen Gin für den puren Genuss herzustellen. Andererseits muss er sich natürlich auch für populäre Longdrinks eignen.

Einige Ingredienzien

Meine langjährige Erfahrung mit Kräuterspirituosen, aber natürlich auch das Verständnis für die Destillation von Beeren, haben mir bei der Entwicklung enorm geholfen. Wie auch für alle meine anderen Kreationen, wähle ich die Zutaten der besten Herkunftsländer aus. Ein guter Rohstoff ist die wichtigsten Voraussetzungen für ein edles Destillat.

Für mich ist Gin eine Wacholderspirituose und ich habe daher Kräuter und Gewürze ausgewählt, die dessen Charakter unterstützen und ihn nicht entstellen. Dem versierten Barmann ermöglicht das, den Drink durch verschiedene Zutaten eine spezielle Richtung zu geben, ihn also nach seinen Vorstellungen weiter zu prägen. Schalen der Zitrone und Pomeranze, Süßholz, Koriander, Zimtrinde, Angelikawurzel, Ringelblumenblüten und Lavendel sind das Orchester in diesem feinen Ensemble, dass mit 48% vol zu den stärkeren Sorten zählt. Die etwas höhere Konzentration ist notwendig, um die ätherischen Öle zu binden, sie ist also auch ein Indiz für eine herausragende Qualität.

IMAGIN

Zwischen Idee und fertigem Produkt liegen viele Versuche, viel Zeit, Rückschläge und manchmal sicher auch Zweifel. Es ist wichtig genau dann sein Ziel fest im Blick zu haben, sich vielleicht auch einfach mal Zeit zu lassen und insbesondere sich nicht beirren zu lassen. You just have to imagine - wurde während der Ginentwicklung zu meinem ganz persönlichen Motto und der Gin kam so zu seinem Namen. IMAGIN - Im' a Gin!

Nosing & Tasting

In einem Glas für körperreiche Weißweine, durch leichtes Schwenken aufgeschlossen, wird man den typisch kräftigen aber weichen Duft des Wacholders wahrnehmen. Dieser wird durch zarte Noten von Zimt und Zitrone angewärmt. Im Geschmack sind klar die Aromen des Wacholders präsent, leicht umspielt von zarten Beerenarome die an rote Johannisbeere erinnern. Knackig frische Wacholder- und Kerbeltöne finden einen langen Nachhall.

Nico Petri, Destillateur, im Mai 2018

Einkaufen

Produkte › Gin